Eintragung

Ist eine Abnahme möglich?

Natürlich! Der wohl bekannteste E36 V8 steht in einem Showroom in Dortmund und ist nicht abnahmefähig, woraufhin viele den falschen Schluss ziehen, dass dieser Umbau nicht eintragungsfähig ist.

Wer sauber baut und die richtigen Teile verwendet, wird mit dem TÜV keinerlei Probleme bekommen.

Auch wenn die Abnahme nach dem Umbau erfolgt, solltet ihr euch vor dem Beginn bereits um dieses Thema kümmern.

Kontaktiert die Prüfer/Firmen eurer Wahl und schildert euer Vorhaben. Sinnvoll ist eine Ausarbeitung in schriftlicher Form, je mehr Informationen, desto besser.

Mir sind Abnahmen beim TÜV SÜD in den Technischen Stützpunkten für Preise im Bereich von 300 Euro nur aus Bayern bekannt, der Rest der Republik muss tiefer in die Tasche greifen. Solltet ihr euch an eine Firma wenden, welche den Service der Eintragung anbietet, habt ihr zumeist keinen Stress und dabei viele Nerven gespart. Diesen Komfort lassen sich die Firmen bezahlen, wobei in den meisten Fällen auch teure Festigkeitsgutachten gefertigt wurden, welche es zu refinanzieren gilt.

Ich kann aus persönlicher Erfahrung und Überzeugung die Firma Knoop Motorsport in Mülheim an der Mosel empfehlen.

Sollte euer Prüfer einen Festigkeitsnachweis der Karosserie fordern, wechselt den Prüfer. BMW hat kein Interesse für euren Umbau zu haften, daher werdet ihr diesen Nachweis niemals in den Händen halten. Es bedarf eines Sachverständigen, der Lust auf den Umbau hat, sich bestenfalls mit BMW bereits befasst hat und nicht nur darauf reduziert ist, Gutachten und Prüfberichte zu wälzen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEGerman
en_USEnglish de_DEGerman